Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Ihre Produkte online zu verkaufen, aber nicht wissen, wie Sie damit anfangen sollen, hat Sie vielleicht die Plattform Etsy angesprochen.

In diesem Artikel erklären wir, was Etsy ist und wie man einen Shop auf dieser Plattform einrichtet. Wir geben Ihnen auch einige Tipps, die den Verkäufen auf Etsy zugute kommen, also lesen Sie weiter!

Was ist Etsy?

Bevor Sie mit dem Verkäufen auf Etsy beginnen, müssen Sie wissen, was Etsy ist und wie es funktioniert

Etsy ist ein einzigartiger Marktplatz für handgefertigte Produkte, Vintage-Artikel sowie Kreativbedarf (Material und Werkzeug). Diese Plattform bringt Menschen, die nach einzigartigen Produkten suchen, mit unabhängigen Verkäufern aus der ganzen Welt in Kontakt. Alle Artikel auf Etsy werden von individuellen Verkäufern eingestellt und verkauft.

Auf Etsy einzukaufen funktioniert genauso wie in anderen Online-Shops. Allerdings kaufst Du die Artikel nicht von dem Unternehmen Etsy selbst, sondern direkt von unabhängigen Verkäufern.

Erstellen und Einrichten Deines Etsy-Shops

Hast Du Interesse daran, selbst Etsy-Verkäufer zu werden? Hier erfährst Du, wie Du einen Shop schnell und einfach eröffnen kannst. Lege die Shop-Einstellungen fest. Bevor Du Deinen Shop eröffnen kannst, musst Du Einstellungen wie Sprache, Währung und Land festlegen. Dann musst Du auch einen Namen für Deinen Shop wählen. Wenn Du alle Bereiche Deines Shops fertiggestellt hast, bist Du bereit, Produkte in Deinem Shop hinzuzufügen. Vergesse nicht die Optionen für Zahlung und Abrechnung einzurichten.

Nachdem Du Dich zum Verkaufen auf Etsy registriert hast, sind einige Maßnahmen erforderlich, um die Einrichtung Deines Shops fertigzustellen und Dich auf den Verkauf von Artikeln vorzubereiten. Wie jedes andere Online-Business auch solltest Du wichtige Aspekte Deiner Arbeitsabläufe für den Verkauf durchdenken. Berücksichtige Dinge wie Produktionszeit, Geschäftsbedingungen und Deinen Plan für Versand. Wichtige Elemente des Shops sind das Banner und Logo, Infobox, Shop-Profil, Deine AGB für Versand, Rückgaben, Umtausch, Zahlungen, Spezialanfertigungen oder sonstige Richtlinien.

Hast Du diese Aufgaben einmal erledigt, kannst Du Deinen Etsy-Shop offiziell eröffnen. Wenn Dein Shop einmal eröffnet ist, kannst Du Deinen Shop auf die Etsy-App verwalten.

Tipps für den erfolgreichen Verkaufen auf Etsy

Bei der Erstellung Ihres Etsy-Shops müssen Sie einige Aspekte berücksichtigen, um die Aufmerksamkeit der Nutzer zu gewinnen. Hier sind einige Tipps zur Steigerung Ihrer Verkäufen auf Etsy:

1. Verwende hochwertige Fotos für Produkte

Wenn Sie Ihre Produkte auf Etsy verkaufen, ist die Gestaltung Deiner Produktfotos von höchster Bedeutung. Etsy ist eine sehr visuelle Plattform. Laut einer Umfrage von Etsy bewerteten ganze 90 % der Befragten die Bildqualität bei ihrer Kaufentscheidung als „sehr wichtig“ oder sogar „extrem wichtig“. Deswegen ist es ein Muss, professionelle, ansprechende und wirkungsvolle Fotos von den Produkten anzuzeigen.

Ein paar Tipps dafür sind: Wähle das beste Produktfoto für Ihr Miniaturbild, denn das Miniaturbild ist das Bild, das die Kunden zuerst sehen. Füge auch weitere Bilder hinzu, damit Kunden mehr Details und Ansichten des Produktes erhalten. Beauftrage Professionelle der Fotografie, damit sie sich um die Fotos kümmern, so werden sie bessere Qualität haben. Zeige die Produkte in Aktion, und nicht nur vor einem neutralen Hintergrund liegend. Lass in den Fotos erkennen, wie groß oder klein das Produkt ist.

2. Optimiere das Einkaufserlebnis für den Benutzer

Shop-AGB beschreiben, was Kunden erwarten können, wenn sie bei Dir einkaufen. Daher solltest Du Dein AGB für Versand, Rückgaben, Umtausch, Zahlungen, Spezialanfertigungen oder sonstige Richtlinien darstellen, damit Kunden sie schnell finden können und auch sie einfach verstehen. Dies ist einer der wichtigsten Aspekte des Verkaufen auf Etsy. Etsy ermöglicht es Käufern, mit ihren Fragen Verkäufer direkt zu kontaktieren und Du solltest schnell und klar darauf antworten, bevor Kunden sich für etwas anderes entscheiden. Dasselbe mit Problemen von Kunden. Wenn ein Problem mit einem Kauf reklamiert wird, solltest Du das Problem schnellstmöglich beheben, bevor negative Bewertungen vorkommen.

3. Werbe für Deinen Etsy-Shop

Um erfolgreich auf Etsy zu sein, musst Du Dich von der Masse abheben und Deinen Kunden zeigen, warum sie gerade Deine Produkte kaufen sollten. Was auch immer Dein Alleinstellungsmerkmal ist, identifiziere es gleich zu Anfang und richte Dich die Positionierung und Vermarktung Deines Etsy-Shops danach aus. Eine Marketing-Strategie ist entscheidend für den Erfolg Deines Etsy-Shops. Marketing trägt dazu bei, dass neue Kunden Deine Produkte finden, hält bestehende Kunden auf dem Laufenden, was es Neues in Deinem Shop gibt, und kann allgemein zu einer Steigerung Deines Umsatzes führen.

Einige Marketing Tipps sind das Verlinken Deines Shops mit Deinen Social Media-Konten, damit Du schnell und einfach Beiträge über Dein Business verfassen kannst. SEO für Online-Shop ist auch von großer Bedeutung: Achte unbedingt darauf, Deinen Shop für die Etsy-Suche zu optimieren. Oder erwäge, Deinen Shop mithilfe bezahlter Werbung zu vermarkten (SEM). Dazu solltest Du auch Deinen Standort hinzufügen, damit Dein Shop in lokalen Suchen gefunden wird. Du kannst Dich auch der Etsy-Community und Teams anschließen, wo Du Dich mit Verkäufern und Käufern vernetzen kannst.

Für andere Ideen und Marketing-Strategien kannst Du unsere Blog-Einträge über Inbound-Marketing, Affiliate-Marketing und Newsletter-Tools besuchen, viel davon lernen und alles in Deinem Shop integrieren.

Etsy verlangt nicht, dass Verkäufer eine Gewerbeerlaubnis haben, zum Verkaufen auf Etsy. Achte aber darauf, bewährten Vorgehensweisen für den Kundenservice zu befolgen, damit Du Anspruch auf Etsys Verkäuferschutz hast.

Sendiroo Blog