« Back to Glossary Index

Ein Spediteur ist ein Kaufmann (§ 1 HGB), der es gewerbsmäßig übernimmt, Güterversendungen durch Frachtführer oder Verfrachter von Seeschiffen für Rechnung eines anderen (des Versenders) im eigenen Namen zu besorgen. Die Aufgabe eines Spediteurs ist die Organisation und Ausführung von Gütertransporten für Auftraggeber. Als eben erwähnt, ist der Spediteur für den Versand von Gütern verantwortlich. Hierzu kann er entweder einen Frachtführer beauftragen oder den Transport selbst durchführen. Er erstellt den Logistikservice und kombiniert diesen mit den entsprechenden Transportdienstleistungen. Dies alles bedeutet, der Spediteur holt die Waren beim Zulieferer ab, kümmert sich um die Verzollung der Güter und um einen Platz für die Güter auf einem Schiff, Flugzeug oder in einem LKW. Oft übernimmt der Spediteur nicht alle der oben genannten Aufgaben, sondern beauftragt selbst Unternehmen, die sich um bestimmte Aufgaben kümmern. 

Der Begriff Spediteur kommt vom italienischen Wort „Spedizione“, was Sendung oder Lieferung bedeutet. Spediteure kümmern sich um den nationalen sowie internationalen Transport von Gütern. Sie kommen in allen Größen und Formen, sei es der globale multinationale Konzern mit hunderten Büros weltweit und hunderttausenden Mitarbeitern oder eine einzige Person mit ihrem Handy und möglicherweise einem Lieferwagen. Ein Spediteur, egal, ob es eine einzelne Person oder ein großes Unternehmen ist, sollte Ahnung von der Materie haben. Das bedeutet er sollte die Fracht zum ausgemachten Zeitpunkt und Preis transportieren können. Man muss wissen, dass 90 % der Arbeit eines Spediteurs darin besteht, mit den involvierten Parteien zu kommunizieren. 

Welche Spediteur wähle ich am besten? Man sollte sich für einen Spediteur entscheiden, der die Fähigkeit besitzt, seine Kunden proaktiv zu informieren. Empfehlenswert sind kleine Unternehmen, Entrepreneure und Personen ohne Erfahrung in der Transportindustrie mittelgroße Unternehmen zu beauftragen, da sie groß genug sind, um eigene Mitarbeiter an den wichtigsten Stellen zu haben, aber nicht so groß sind, dass ein kleiner Kunde keine Priorität hat. Außerdem bieten sie in der Regel einen guten Service an.

« Back to Glossary Index

Sendiroo Blog