« Back to Glossary Index

Die Kommissionierung steht für das Zusammenstellen von Gütern und Waren nach vorgegebenen Aufträgen aus einem zur Verfügung stehenden Gesamtsortiment. Kommissionierung heißt Zusammenstellung von Aufträgen, und der Prozess besteht aus einem Abholen und Kombinieren von Waren, die aus mehr als einem Teil bestehen, um eine Kundenbestellung fertigzustellen.

Ziel der Kommissionierung ist stets eine Verkürzung der Kommissionierzeit. Je schneller ein Auftrag kommissioniert wird, desto günstiger ist das Gesamtprodukt. Weitere Ziele lauten Wegeoptimierung, Erhöhung der Kommissionierleistung anhand kurzer Durchlaufzeiten, Prozesssicherheit und die Optimierung durch Batchbildung. Die Abarbeitung des Auftragsvolumens soll so wenig Aufwendung wie möglich erfordern.

 

Kommissioniermethoden

Es gibt zwei Kommissioniermethoden: im einfachsten Falle stellt ein Kommissionierer in der Anlage die Einheiten manuell zusammen. Bei komplexeren Systemen wird die Kommissionierung von Waren größtenteils automatisch durchgeführt. Jede Kommissioniermethode ist für eine oder mehrere Anwendungen ideal und weist zugleich gewisse Einschränkungen auf. Während des Geschäftsprozesses Kommissionierung kann die Bereitstellung der Ware sowohl statisch, als auch dynamisch erfolgen. Es wird unterschieden in:

  • Mann-zur-Ware Kommissionierung: es ist ein statisches und manuelles Verfahren, begibt sich der Mitarbeiter zu einem Lagerplatz, um die Ware dort zu entnehmen. Dabei kommen keine automatischen Hilfsmittel zum Einsatz, weshalb sich dieses System insbesondere für niedrige Auftragsvolumina und Artikel mit geringem Gewicht eignet. 

Ware-zum-Mann Kommissionierung:  die Warenbereitstellung erfolgt dynamisch und automatisiert. Mittels Fördertechnik gelangen die Artikel direkt zum Kommissionierer. Dieser entnimmt die benötigte Ware an seinem Kommissionierungsplatz aus einem Behälter, welcher danach automatisch an seinen Lagerplatz zurücktransportiert wird. Mit diesem Verfahren werden eine relativ hohe Kommissionierleistung und eine geringe Fehleranfälligkeit erreicht.

 

Kommissioniervorgang: einstufig und mehrstufig.

Die Zusammenstellung von Waren für Aufträge kann entweder einstufig oder mehrstufig erfolgen. Bei der einstufigen Kommissionierung wird jeder Auftrag einzeln zusammengestellt. Bei der zweistufigen Variante wird für mehrere Aufträge gleichzeitig die benötigte Gesamtmenge eines Artikels entnommen.

Zur einstufige Kommissionierung  gehören zwei Kommissioniermethoden:

  • Die auftragsorientierte, parallele Kommissionierung: dabei wird ein Auftrag auf verschiedene Kommissionierzonen aufgeteilt und gleichzeitig bearbeitet. Aufträge werden aufgeteilt und in verschiedenen Lagerzonen parallel zur gleichen Zeit bearbeitet. Sobald alle Teilaufträge erledigt sind, werden sie an einer Sammelstelle wieder zum jeweiligen Gesamtauftrag zusammengefasst (konsolidiert). Dies führt zur Einsparung von Wegstrecken und einer geringeren Bearbeitungszeit der Aufträge. 
  • Die auftragsorientierte, serielle Kommissionierung: dabei werden die Bestellpositionen des Auftrags sukzessive abgearbeitet. Entweder ein Kommissionierer durchschreitet alle Lagerzonen oder ein Auftrag wird wie bei einem Stafettenlauf von einem Kommissionierer einer bestimmten Zone zum nächsten Kommissionierer und dessen Zone übergeben, bis alle Bestellpositionen erledigt sind. Die zurückgelegten Wegstrecken sind relativ klein, da sich ein Kommissionier in kleinen Kommissionierzonen bewegt.

Bei der zweistufigen oder mehrstufigen Kommissionierung kann für sehr viele Aufträge gleichzeitig bzw. parallel die gesamte Menge eines Artikels gepickt werden. Die Anzahl der Zugriffe auf einen Artikel sinkt drastisch (im besten Fall auf nur ein Mal) und damit auch der Wegeanteil am Kommissioniervorgang. Mehrere Aufträge werden zu einem Gesamtauftrag (einer Kommission) gebündelt, dann artikelorientiert kommissioniert und erst später auftragsorientiert gepackt. Die wichtigste zweistufige Kommissionierungsmethode ist die serienorientierte, parallele Kommissionierung.

« Back to Glossary Index

Sendiroo Blog