« Back to Glossary Index

Fulfillment ist ein eingedeutschter Begriff, der der Ausdruck „Ausführung“ oder „Erfüllung“ bedeutet. Dieser Begriff ist in der Outsourcing-Branche ein Synonym für eine große Vielfalt an Leistungen, die ein Dienstleister im Namen des Kunden gegenüber Endkunden erfüllt. Fulfillment ist  das Auslagern oder Outsourcing von der Logistikaufgaben.

Fulfillment ist ein Begriff, der besonders wichtig in Online-Handel geworden ist. Dabei handelt es sich nicht nur um Lager und Versand. Darunter fallen alle Handlungen, die zum Beispiel für Onlinehändler notwendig sind, um den Kaufprozess eines Kunden positiv zu bearbeiten. Dazu zählen zum Beispiel das Annehmen von Bestellungen, die Rechnungsstellung, die Stammdatenpflege von Artikeln, die Lagerhaltung, das Verpacken von Waren, die Kommissionierung, das Frankieren von Sendungen, der Versand und das Management von Retouren. 

Zusammenfassend kümmert sich der jeweilige Logistikdienstleister um alle Aufgaben, die nach Eingang einer Bestellung anfallen können. Das Ziel ist die Entlastung von Unternehmen, denn dadurch können sie sich auf ihre Hauptaufgaben konzentrieren, während Logistikexperte sich um den Versand und zusammenhängende Aufgaben kümmern. Ein weiteres Ziel ist die Kundenbeziehung zu pflegen und eine positive Wirkung auf den Kunden zu erzeugen.

 

E-Fulfillment

Wenn man von Fulfillment im Bereich des E-Commerce spricht, dann übernehmen meistens auf spezialisierte Logistikdienstleister die nötigen Aufgaben. In diesem Zusammenhang wird die Bezeichnung E-Fulfillment verwendet. Als E-Fulfillment wird im E-Commerce der gesamte Prozess der Auftragsabwicklung bezeichnet. Hierzu zählt zum Beispiel die Bezahlung, der Warentransport, die Kundenbetreuung, das Auffüllen der Lagerbestände sowie das After-Sales-Management. Anders als beim Dropshipping, wo sich die Produkte im Besitz des Lieferanten befinden, ist die Ware beim E-Fulfillment Eigentum des Online-Händlers. 

Beispiel: Wenn man von zu Hause aus beispielsweise einen Onlineshop für Schmuck betreibt, kann man die E-Commerce-Logistik selbst übernehmen und auf diese Weise die Kosten senken. Aber für Anbieter, die viele Bestellungen pro Woche bearbeiten müssen, ist dies keine Option. Beim E-Fulfillment handelt es sich genau genommen um das teilweise oder vollständige Outsourcing, also die Auslagerung von Prozessen im E-Commerce, um die Waren so schnell, zuverlässig und kostengünstig an den Online-Kunden zu bringen.

« Back to Glossary Index

Sendiroo Blog