« Back to Glossary Index

Als Direktfahrt, auch Direktverkehr genannt, wird die Beförderung von Gütern zwischen Abhol- und Zustelladresse ohne den Wechsel des Transportmittels bezeichnet. Da auf das Zuladen fremder Sendungen verzichtet wird, kann ein direkter Frachttransport nach individuellen Vorgaben ohne Zeitverlust erfolgen. Speditionen und Kurierdienste sprechen von einer Direktfahrt, wenn die Sendung ohne Umladen, direkt vom Versender zum Empfänger transportiert wird. Also ohne Umwege und ohne Umschlag. Bei einer Direktfahrt stellt das abholende Fahrzeug Ihre Sendung beim Empfänger zu.

Durch die Direktfahrt gibt es keine Gefahr von Beschädigungen durch Umladungen. Darüber hinaus bietet die direkte Zustellung einen klaren Zeitvorteil. In manchen Fällen werden auch Teilladungen als Direktfahrt bezeichnet. Der Spediteur möchte damit Ihnen mitteilen, dass die Sendung auf dem Transportweg nicht umgeschlagen wird.

Einfacher erklärt: gelangt eine Lieferung auf dem direkten Weg von seinem Absender zu seinem Empfänger, spricht man von einer Direktfahrt. Das bedeutet die Ware wird nicht auf ein anderes Fahrzeug umgeladen bzw. umgeschlagen. Zum Beispiel: Sie beauftragen Ihren Spediteur mit dem Transport von 10 Europaletten von Hannover nach Frankfurt am Main, also einer Teilladung. So kann Ihr Spediteur eine zweite Teilladung (z.B. 20 Europaletten von Hamburg nach Mannheim) zeitgleich transportieren. In diesem Fall kann man Ihre Sendung als Direktfahrt bezeichnen, denn nach dem Laden bei Ihnen in Hannover erfolgt direkt die Zustellung Ihrer Sendung in Frankfurt am Main.

 

Vorteile der Direktfahrt

  1. Geringere Beschädigungen: bei einer Direktfahrt durchläuft die Fracht weniger Schnittstellen als bei anderen Fahrten. Das Risiko eines Schadens verringert sich dadurch, dass die Fracht weniger Mitarbeiter bzw. Maschinen passiert. Darum sind Direktfahrten besonders geeignet für fragile oder schaden-anfällige Sendungen.
  2. Lieferflexibilität: die Zustellung von Sammelgut ist regulär nur zu den offiziellen Arbeitszeiten, also von 7 bis 18 Uhr, möglich. Direktfahrten haben zudem den Vorteil, zusätzlich außerhalb der Systemverkehre (z.B. spät abends oder früh morgens) anliefern zu können.
  3. Zeitersparnis: durch den Wegfall von Umschlägen und Umwegen wird keine Zeit vergeudet.
  4. Weniger Komplett- oder Teilverlust: Abhängig davon, wohin Ihre Sendung verschickt wird, können Umschläge bei seltenen Abfahrten auch mehrere Tage dauern. Bei Direktfahrten entfällt das Umladen; so kann keine Ihrer Paletten falsch verladen werden, wenn sie mit einer anderen Sendung verwechselt wird.
« Back to Glossary Index

Sendiroo Blog