« Back to Glossary Index

AutoStore ist eine norwegische Lagertechnologie, die speziell für den Einsatz als automatisches Kleinteillager geeignet ist. Das Ziel von AutoStore ist, eine große Zahl an Kleinteilen auf möglichst begrenztem Raum zu lagern und mit möglichst geringem Zeitaufwand automatisiert zu kommissionieren. Dieses robotergesteuerte Kleinteilelager revolutioniert die Lagerhaltung und sorgt für enorme Optimierungspotenziale

AutoStore verzichtet das jeweilige Lagersystem auf klassische Regale; vielmehr kommen modular aufgebaute Behälter zum Einsatz, die innerhalb einer Aluminium-Konstruktion übereinander gestapelt sind. AutoStore hat das automatische Kleinteilelager mit einem Ansatz revolutioniert, nach dem sich Behälter direkt übereinander stapeln lassen – gesteuert durch einen Roboter, der die Fehlerquote signifikant verringert. Dadurch lassen sich steigende Lagerkapazität auch auf kleinster Fläche realisieren und an die betrieblichen Gegebenheiten anpassen.

Nur die Unternehmen, die ihren Materialfluss bestmöglich optimieren und effizient steuern, können daraus Wettbewerbsvorteile ableiten. AutoStore bildet hier eine innovative Lösung, die ohne Erweiterung des Personalstamms oder der räumlichen Gegebenheiten auskommt. Die Lagertechnologie ist wirtschaftlich, vollautomatisch steuerbar und bietet zugleich eine maximale Lagerdichte. Damit sich alle Lagerprozesse zentral steuern lassen, muss AutoStore an eine Lagerverwaltungssoftware angebunden werden. 

Vorteile des AutoStore-Systems

Im grundlegenden Aufbau entspricht AutoStore einem statischen Lagersystem, allerdings ermöglicht die durch Roboter geführte Struktur eine jederzeitige Sortierung inkl. Umlagerung von Behältern. AutoStore besteht aus folgenden elementen:

  • Behälterregal aus Aluminium (Grid).
  • Behälter (Bins): Sie gibt es auch in unterschiedlichen Tiefen beziehungsweise Höhen.
  • Shuttle-Fahrzeuge (Robot).
  • Kommissionier-Module (Ports): Sie können an beliebiger Stelle am Behälterregal (Grid) platziert werden

Um zügig an die gewünschte Ware zu gelangen, werden Schnelldreher im oberen Bereich des Stapels vorrätig gehalten, Langsamdreher dagegen im unteren Bereich. Generell wird, dank der Konstruktion, die Ware nach dem LIFO-Prinzip gehandhabt. 

Vorteile von AutoStore sind, dass AutoStore  ein geschlossenes System ist, sodass Einflussfaktoren wie Diebstahl oder Verschmutzungen ausgeschlossen werden können. Dieses Lagersystem bietet eine kompakte Lagerung und auch eine optimale Ausnutzung vorhandener Flächen und Raumdimensionen, insbesondere durch Verzicht auf Regalgassen. 

Darüber hinaus erleichtert AutoStore die Umsetzung einer hohen Kommissionier-Geschwindigkeit bei Kleinbehältern. Es hat einen modularen Aufbau, der sich gut an jegliche Lagerflächen anpassen lässt und ermöglicht die Realisierung eines 24-Stunden-Betriebs dank der Automatisierung. Die Erweiterung von Kapazität und Geschwindigkeit ist während des laufenden Betriebs möglich. Außerdem hat AutoStore eine hohe Durchsatzleistung und Kosteneinsparung durch effektive Energienutzung der Roboter.

« Back to Glossary Index

Sendiroo Blog